KBL NordwestregionKompetenzzentrum Bildung in der Logistikbranche in NordWest Niedersachsen

KBL - Kompetenzzentrum Bildung in der Logistikbranche in NordWest Niedersachsen

Die Logistikbranche ist in der Region Osnabrück ein bedeutender Motor für Beschäftigung. Der Fachkräftemangel in der Branche ist bereits seit Jahren bekannt und wird kontinuierlich in unterschiedlichen Studien thematisiert. Um den Fachkräftebedarf seitens der Unternehmen decken zu können, muss jedoch das entsprechende Potenzial an qualifiziertem Personal zur Verfügung stehen. Fort- und Weiterbildung der Beschäftigten spielen dabei eine entscheidende Rolle.

 

Das EU-geförderte Projekt "Kompetenzzentrum Bildung in der Logistikbranche in NordWest Nds." wird von den Kooperationspartnern Bildungswerk ver.di in Niedersachsen e.V. und Hochschule Osnabrück umgesetzt.

Im Rahmen des KBL-Projektes liegt ein Schwerpunkt in der Ermittlung des Bedarfs nach neuartigen Bildungsangeboten in Workshops. Der Fokus wird dabei auf die veränderten Lern- und Arbeitswelten (Arbeit 4.0, Logistik 4.0) und damit verbundenen neuen Anforderungen an Fach- und Führungskräfte im Logistikbereich gelegt, die sich in erster Linie durch die zunehmende Digitalisierung und Vernetzung ergeben. Ein weiterer Projektschwerpunkt, welcher auf die Identifizierung der Bedarfe in der Zielregion folgt, ist die bedarfsorientierte Entwicklung und überbetriebliche Erprobung eines innovativen Weiterbildungsmodells.   

 

Das Kompetenzzentrum KBL stellt Fach- und Führungskräften in der Region langfristig ein Bildungs- und Serviceangebot rund um die Bildung in der Logistik zur Verfügung. Insbesondere KMU sollen damit erreicht werden und davon profitieren.
 

Auf dieser Plattform bietet sich für Interessentinnen und Interessenten dauerhaft die Möglichkeit, sich sowohl über projektinterne Ergebnisse und Angebote als auch über sämtliche Veranstaltungen und Messen im Logistikbereich in der gesamten Region zu informieren. Demzufolge soll die Vernetzung der unterschiedlichen Akteure in der Branche gestärkt werden.

 

 

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Niedersachsen gefördert.

Kontakt

Hochschule Osnabrück
Albert-Einstein-Str. 1
49076 Osnabrück
Tel.: 0541 969-3679
Fax: 0541 969-3670
E-Mail: info@ris-logis.net